home mail me! rss

herzlich willkommen zuhaus

mein aufwachen ist nun anders. ich schau mir recht oft den sonnenaufgang an, mach mir nen tee und leg mich dann wieder hin, um ein paar stunden mehr zu schlafen. ich finde diesen mehrphasigen schlaf schon sehr symphatisch und hab tagsüber auch mehr energie kommt mir vor. willy*fred gibt mir generell recht viel energie und ich freue mich sehr, die auch wieder ins haus zurückfließen zu lassen <3.

BLICKWINKEL

1blicke vong kunst her

DH5 Frühlingsfest und Wohnzimmersession hosted by qlash.at

illy by katja seifert

wer will einen pussyhat? der prototyp kommt gut!

hello darkness my old friend

NEIN, du kriegst trotzdem nicht mehr so viel aufmerksamkeit, liebe chronische krankheit. jetzt ein paar tage den sehnerv mit cortison streicheln, aber das wars dann auch wieder.

ich hab mich schon mal viel viel mehr vor dir gefürchtet, was mir vor allem bewusst wird, wenn ich genau hier im weblog zurückblicke. im märz jährt sich die diagnose MS zum zehnten mal, a wahnsinn wie die zeit vergeht und wie auf und ab und wieder hinauf es ging. langsam, langsam finde ich zu einem guten umgang und einem spannenden alltag mit dieser hinterfotzigen krankheit.

glückauf! alles wird gut.

hello darkness my old friend … #sehnerv #gaga #cortison

Ein Beitrag geteilt von Gerda Haunschmid (@tschoerda) am

home sweet willy*fred

älter »