home mail me! rss

mahlzeit!

jausn at work

working hard

erwerbsarbeit ist einmal in der woche völlig ausreichend.

work = play

nu a bissi l33t speak einbaun und geht scho gemma!

immer ehrlich zu dir selbst bleiben

buttongerda in der aufsichtsratssitzung.
be yourself.

(sogar mit der selbstgmachtn budlhaubm. einziges zugeständnis: schickimickirocknroll)

stillstand ist der tod, geh voran, bleibt alles anders

ein neues lebensjahr
ein neuer arbeitgeber
and i’m feeling good

[2010]

es ist UNGLAUBLICH

backlab hat die street soccer pecha kucha 2011 gewonnen!!


(exklusivfoto von © a kep – thx!)

GEWONNEN, OMG!!

die hochmotivierte kickende bagasch lieferte am feld eine wahre synphonie: wunderschöne langpässen, die sensationellsten gurkerl der fussballgeschichte, wir hatten einen legionär der extraklasse, eine wahrlich famose abwehr und einen keeper, der seinesgleichen sucht – ja, ich habe sogar mal einen kopfball gesehen!

und die fans, ey! DIE FANS!! ♥ simone, albin, without you we’re nothing!!

körpereinsatz bis zum umfallen, im wahrsten sinne des wortes: ich habe mir bei einem sturz in den strafraum die linke arschbacke gezerrt. leider habe ich damit auch einen freistoss provoziert – obwohl ich ja nach wie vor glaube, dass ich vom quitch-buben grob gefoult wurde! mein fussball-ego war gleich so angeknackst, dass ich mich auswechseln lassen hab.

wie auch immer: ein sieg nach punkten, vier (!!!) special awards und voi a gaudi all night long – eins ist klar: wir brauchen einen SV BACKLAB!!

nachtrag:
besonderer dank geht an meine persönliche ballkönigin, die hanna von system jaquelinde!

nachtragnachtrag:
awardvergabedoku von monsieur remo: