home mail me! rss

din a0


und dann machst du die kartonrolle auf und ein anderes leben blättert sich vor dir auf den boden. das war die ausgangsbasis für meine bakkarbeit, wie mir rückblickend auffällt. ich werde sie nicht wegwerfen, ich roll sie wieder ein.

der letzte rest raum- und designstrategien.

aufwind!

ich hatte den verdacht, dass es was mit dem „wetter“ – thema meiner alten klasse zu tun haben könnte, als ich dieses ballönchen um 09:24 gemütlich an mir vorbeidriften sah.
und tatsächlich (berichterstattung hier, hier, hier, hier und hier)!

auf meinem popeligen foto schauts eher aus wie dieses plastiksackl von american beauty.
aber das ding war RIIIIEEESIG und erst dachte ich an einen zeppelin.

das ei

die crossingwoche ist vorüber, doch sowas wie normalität hat sich heute noch nicht eingestellt. weird ist auch, dass ich gestern ein ei vor meiner haustür fand.

aber was ist schon normal …

ich war grad am negrelli

das war ja damals ein fiasko, als mir die festplatte mit allen meinen fotos von der donaureise runtergefallen ist. ich hätte heulen können, echt. alle fotos weg. unsere donaureise war für mich ein sehr intensives erlebnis, das mich auf ganz interessante weise berührt hat – und drei jahre nach der reise fällt mir auf, dass ich mir das alles irgendwie anders gemerkt habe durch den mangel an fotografischer evidenz. den rest lesen »

inspiration liegt total oft auf der strasse

und am donaustrand

ufg.ac.at - wolke und schleier

„fuck off“ als abgabe fürs seminar heute nachmittag. noch zuschneiden und picken.

ufg.ac.at - wolke und schleier

ordentlich von der muse abgebusslt geht eh schnell was weiter. unter widrigen bedingungen arbeite ich ja am besten, doch oft hilft auch nur mehr mukke lauter machen. so kann ich nicht arbeiten!!

alle werkstücke fertig, hurra!

aua, blase!

dreck unter den fingernägeln, schnitte, kratzer und eine riesen blase am daumen, aber ein zeugnis, das mir (uns, sili!) seit 3,5 jahren im magen liegt endlich in der tasche!

endspurt bakkalaureat

kann man bei einer bacc-arbeit auch danksagungen dazuschreiben?

„ich danke gott für mein talent …“

nein, ernsthaft, ich habe mir überlegt noch eine seite im anhang mit einer art widmung hinzuzufügen … oder wäre sowas doof? ist sowas bei künstlerisch/wissenschaftlichen arbeiten überhaupt üblich?

*kopfkratz*

älter »