home mail me! rss

meine nächsten gehversuche als experimentalfilmerin

hatte heute erst mal ein kleines rendezvous mit einer klebepresse!

die ersten näh-meter sind nun geballt auf ner rolle. das kopfkino phantasiert schon wieder heftigst, obwohl mir heute erzählt wurde, dass ein genähter film schon mal ein abschlußprojekt bei den experimentellen war. naja. ich kann nicht das rad neu erfinden, oder?

ich mache filmmusik für meinen experimentalfilm

den rest lesen »

DAS wird ein film, ich sags euch …

kubelka kann brausen gehen
[ein sprachtechnisches nono! wie arg ist das denn, dass mir das noch nie aufgefallen ist?! peinlich. und durchaus ungemütlich! danke für den hinweis, hzcr].
jetzt komm ich!

ich bin jetzt auch experimentalfilmerin

also, kulturtheoretikerin, künstlerin und experimentalfilmerin.

oh, und klugscheißerin!

:D

mkkt

Der kulturwissenschaftliche Masterstudiengang Medienkultur- und Kunsttheorien/Media Culture & Art Theory (Master of Arts) wird von den drei wissenschaftlichen Fächern Medientheorien, Kunstgeschichte/-theorie mit dem Schwerpunkt Gender Studies und Kulturwissenschaft sowie in enger Verbindung mit den künstlerischen Studiengängen der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz durchgeführt. Damit reagiert dieser Masterstudiengang in besonderem Maße auf die aktuellen medienkulturellen, künstlerischen und übergeordnet politischen Herausforderungen.

kurz bevor das neue semester losgeht – nächste woche also – werde ich immer ganz organisatorisch. ich will mein ganzes semester haargenau im voraus planen, ich will möglichst schon jetzt wissen, wann welche lehrveranstaltung wo stattfindet, die termine der blockveranstaltungen sollen schon feststehen und die raumeinteilung sowieso.

ausserdem will ich neue stifte kaufen, wie jedes jahr im herbst.

4 mädels und 6 jungs in der CMS-vorlesung

ich bin entzückt!
ich bin es nämlich leid, zumeist alleine „die frauenquote“ zu sein, sobald es ums coden geht.

wiederauferstanden

letztens war ja noch die große frage, ob ich überhaupt aus meiner kreativen pension zurückkommen soll – naja, ich werd den ruhestand ruhestand sein lassen und mich wieder ein wenig mehr betätigen. ich spür schon, dass ich einen ausgleich zu dem ganzen klugscheißen als medien- und kulturtheoretikerin brauche …

ich werd euch auf dem laufenden halten und details gibts sowieso erst, wenn der ausstellungstermin näher rückt …

« neuer · älter »