home mail me! rss

Vil-Zwi-Aach-Azte-Baba-Bibl

revier markieren in der unibibliothek

mit bücherstapeln und zettelwirtschaft und einem explodierten rucksack

euch hol ich locker ein! ich mach jetzt die miss master of the universe!

drei minuten scharf nachdenken: dann zusammenfassen, aufzeichnen, verknüpfen.

ich hab jetzt mein thema.
eines, das mich wohl bei der stange halten kann.

nachdem ich mich mal drei minuten konzentriert habe.

(und mich erneut aus den einschlägigen social media kanälen ausgeloggt habe.)

take me to the place i love take me all the way

am schwarzweissfilm sieht man noch deutlicher, dass der film vom impossible project ordentlich nachbelichtet, wenn man ihn nicht sofort abdeckt.

rechte seite völlig überbelichtet.
in der mitte irgendwie wischiwaschi.
linke seite so, wie ich’s mir vorgestellt hab.

und dann noch diese launischen übergänge!
wenns wenigstens ein satter verlauf wäre!!

analog, eine kamera, die ich nicht beherrsche und ein film, der nicht weiss, was er tut — das sind eigentlich ziemlich viele verschwenderische unsicherheitsfaktoren für kosten von mehr als drei euro pro bild …

nachdem das erst mein neuntes instantfoto ist, will ich mal nicht so streng sein.
das wird schon noch.
ich knipps mal den sw-film fertig.

und ich bin in meiner mittwoch-vorlesung zum thema instant film extra aufmerksam.

wenn mich beim start sämtliche jemals in filmen gesehene absturzfantasien übermannen, dann denke ich halt einfach an den niavarani

„i bin gern wo, i foa ungern hin.“

ich könnte jetzt langsam anfangen mit packen.
die gerlinde, ja, die is schon fertig!!
JETZT schon!

i have never been to new york!

honest_tee

ich hab mir ja schon leumunds post zum thema zur brust genommen und dachte, ich sei somit ausreichend auf meinen unmittelbar bevorstehenden NY-trip vorbereitet. mit t-4 wächst meine anspannung merklich und ich frage mich: omg, wtf, was MUSS ich als touri im big apple UNBEDINGT tun? ein paar programmpunkte gibts eh von der uni, doch es gibt auch ausreichend zeit für eigene streifzüge … die will ich natürlich nicht vertrödeln!

kannst du mir für new york city tips geben?
nicht schüchtern sein!
trag ruhig was in die google map ein!

life is short and so am i


als krönenden abschluss meines studiums sozusagen werde ich mich bei der MKKT-jahresreise im herbst anhängen – ich stelle mir das so vor wie damals die maturareise nach portugal.
ich muss ja zugeben, dass es eigentlich total wider meiner natur ist, sooo weit im vorhinein zu planen.
von der hand in den mund, von tag zu tag – das ist eher mein style. aber andererseits muss man doch auch hin und wieder sachen machen, die völlig aus der reihe schlagen! man sollte das leben bis zum anschlag leben, zumindest hin und wieder mal. nicht lange nachdenken sondern einfach machen. grad reisen sollte man öfter. obwohl ich früher nicht so viel rumgekommen bin, ist 2010 mit berlin, istanbul und jetzt halt NY und wohl spontan auch noch mal london schon jetzt ein highlight.

… ah wart amal: sollte der krönende abschluss meines studiums nicht eine masterarbeit sein? ich sollte wohl mal damit beginnen … über ein spannendes topic nachzudenken … !

älter »