home mail me! rss

gschamster diener, berlin!

wie untypisch für mich, „einfach so“ mal ein paar wochen wo anders zu leben.
veränderung ist ja nicht meine stärke.

und doch merke ich einmal mehr wie gut es mir tut, die gewohnten bahnen frohen mutes zu verlassen und mit wieviel frischem wind es mich heute nach linz zurück weht.

mah ich freu mich so auf euch, leute <3

die ringerlgottheiten waren gut zu mir!

meine beilagscheiben- und haargummi-aufklauberei zählt zu diesen kleinen merkwürdigkeiten, die viele leute relativ lustig finden. aber ist euch schon mal aufgefallen, wie unglaublich viele beilagscheiben und haargummis so rumliegen?

und so schaue ich nun zufrieden auf die mächtige ausbeute, die mir meine paar wochen berlin beschert haben.

haargummis, so weit das auge reicht!!

und das sind nichtmal *alle*, die mir untergekommen sind. quasi nur jene, die ich beim flanieren aufgehoben hab. oh es flaniert sich wirklich gut hier in berlin!

ich kann mich übrigens nicht mal mehr erinnern, wann ich mir zuletzt haargummis gekauft habe. irgendwie bin ich wie diese muaterl, die sich wegen jedem zehnerl bücken, das am trottoir liegt. aaaaaah, mir taugts! von allen zwangsstörungen ist doch die haargummiaufklauberei noch die nützlichste – und in großstädten auch die ertragreichste!

i still try to make sense of it all

i try to make sense of it all

2017-01-15 13.55.55

almost time to go home!

HAT ZU

HAT ZU

Ein von Gerda Haunschmid (@tschoerda) gepostetes Foto am

ein spardosenupgrade wie es im buche steht

2016-12-13-18-28-20-1

als kleines weihnachtsgeschenk an mich selber hab ich mich dem konsum hingegeben und mir DAS KAPITAL gegönnt. so schließt sich der kreis!

« neuer · älter »