home mail me! rss

ist der körper ein tempel?

mein yogabüchlein hab ich jetzt durch. ging irgendwie leichter als erwartet von der hand – ich hab ja vor 6-7 jahren schon mal ein zeitl sehr fleissig yoga gemacht, damals besuchte ich mit einer arbeitskollegin sogar einen kurs.

und auch jetzt finde ich langsam wieder gefallen daran, mich in alle richtungen zu verbiegen. interessant, wie schnell man den eingerosteten körper mit ein paar lustigen übungen reaktivieren kann. das ist wie radfahren.

pilates schwirrt schon seit einiger zeit durch den raum und wird für mich auch immer interessanter – flux ein pilatesbüchlein gekauft, das ganze werd ich jetzt erstmal zu hause ausprobieren.

und sili wird mich bestimmt im herbst auf die usi schleiffen …

eine wortspende hinterlassen