home mail me! rss

#challenge // » nie ist zu wenig, was genügt «

nichts anhäufen.
sachen aufbrauchen.

warum hab ich eigentlich so viel gwand? ich zieh jetzt einfach mal alles an, was da so im kasten liegt und wenns mir nicht taugt, dann geb ichs weg.

und ich esse alles auf, was sich für diverse kulinarische eventualitäten in meiner speis angesammelt hat.

warum immer alle eventualitäten einkalkulieren? das ist blödsinn.

eine wortspende hinterlassen