home mail me! rss

take me to the place i love take me all the way

am schwarzweissfilm sieht man noch deutlicher, dass der film vom impossible project ordentlich nachbelichtet, wenn man ihn nicht sofort abdeckt.

rechte seite völlig überbelichtet.
in der mitte irgendwie wischiwaschi.
linke seite so, wie ich’s mir vorgestellt hab.

und dann noch diese launischen übergänge!
wenns wenigstens ein satter verlauf wäre!!

analog, eine kamera, die ich nicht beherrsche und ein film, der nicht weiss, was er tut — das sind eigentlich ziemlich viele verschwenderische unsicherheitsfaktoren für kosten von mehr als drei euro pro bild …

nachdem das erst mein neuntes instantfoto ist, will ich mal nicht so streng sein.
das wird schon noch.
ich knipps mal den sw-film fertig.

und ich bin in meiner mittwoch-vorlesung zum thema instant film extra aufmerksam.

eine wortspende: “take me to the place i love take me all the way”

  1. a_kep meint dazu:

    ui
    gefällt mir eigentlich trotzdem ganz gut

    in einem schönen Rahmen, das hätt schon was

eine wortspende hinterlassen