home mail me! rss

mundart und ihre rolle (8)

verfolge ich doch schon seit tagen aufmerksam die serie mundart und ihre rolle im standard und pinne mir die beiträge zwecks intensivem spachstudium auch an meine zimmertür, so bin ich natürlich hocherfreut, dass die freistädter mundart im artikel über oberösterreich extra erwähnt wird:

ich liebe meine sprache.
jedesmal wieder.

und jetzt alle aufstehen und mitsingen:

2 wortspenden: “mundart und ihre rolle (8)”

  1. christophk meint dazu:

    hm, spannende serie, nur jetzt würde ich aber zu gern wissen, wo die verbindung zwischen bartleby und freistadt besteht – oder steh ich auf der „soaff“?

  2. christophk meint dazu:

    ah, einfach unaufmerksam gelesen: „hödiger“ nicht zu handeln. naja, auch, wenn ich im bezirk freistadt wohne, das wort „hödiger“ für „lieber“ ist mir nicht bekannt gewesen. aber sind wir nicht alle mundartsprecher zweiter generation, da ist schon viel verloren. und insofern ist das beispiel mit bartleby im Standard-Artikel ziemlich beliebig, nur weil der Aufhänger in dieser Erzählung das „lieber nicht tun“ des Bartleby ist. hmnaja.

eine wortspende hinterlassen