home mail me! rss

what?

ich ernähr mich ja grundsätzlich eher sehr gesund zur zeit. wenig ausnahmen, wie ab und zu kaffee, nichtmal täglich. wenige tschick.

nur obst tagsüber, meist gemüse oder brot zum abendessen – und dennoch:

gestern so gegen 22.00 plötzlich spontanes unwohlsein, und dann 6 mal gekotzt bis zirka 2 uhr früh. zwei mal davon das abendessen, die restlichen 4 mal waren eher so schleimig-bitteres zeugs, das ich bestimmt nicht gegessen habe. das muss von inwendig wo kommen, anders gibts das nicht. galle vielleicht?

dann mit schüttelfrost auf der couch gekauert, ja nicht zu viel bewegen, das löst nämlich brechreiz aus. als ich mir gegen vier dann endlich sicher war, dass der drang zu reihern jetzt wohl unterdrückt ist, bin ich ins hochbett raufgekraxelt. nie waren diese 6 sprossen mühsamer.

und heute?
kamillentee. nix essen, bitte.
etwas matt, aber sonst fitt.

was zum teufel war das?

eine sechststundenbauchgrippe?
malaria in kurzform?
viren?
bakterien?

eine wortspende hinterlassen