home mail me! rss

oh, das wären ja für mich zwei fliegen mit einer klappe!

orf sagt:

Multiple Sklerose: Blutdruckmittel könnte helfen

Ein gegen Bluthochdruck eingesetztes Mittel könnte laut einer US-Studie die Symptome der chronischen Nervenkrankheit Multiple Sklerose (MS) lindern. Darauf weisen Versuche an Mäusen hin.

falls ihr von tier- auf menschenversuche umsteigen möchtet: give me a call, liebe pharmaindustrie!

3 wortspenden: “oh, das wären ja für mich zwei fliegen mit einer klappe!”

  1. kuemal meint dazu:

    also ich würd da eher mal den ersten forumsbeitrag genauer studieren der da lautet:

    THC als Heilmittel = Rauschmittel?
    Besteht bei Konsum von THC als Tablettenform auch ein Rauschzustand?
    Auch kann ich mir vorstellen dass an MS erkrankte Menschen den Aufwand aufnehmen und ihren Wohnsitz nach Holland verlegen, gibt es da solche Interessensgruppen bzw. MS erkrankte die in fortgschrittenen Stadien daran leiden?

  2. gerda meint dazu:

    geh bitte, bei sowas kommen immer gleich die haschgiftspritzer! die wollen allen nur s’kiffen legalisieren! kaum jemand von denen ist tatsächlich MS-krank!

    es geht mir nicht darum, spastiken im fortgeschrittenen stadium der MS zu lindern, da geht es erst mal darum, grundsätzlich das eigene immunsystem davon abzuhalten, die nerven aufzufressen. und das kann thc nicht. wahrscheinlich würde ich selber kiffen wie eine große, hätte ich mit tremors etc. zu kämpfen. aber so weit ist es hoffentlich noch lange nicht, zuvor möchte ich wirklich alles unternehmen, um möglichst lange ohne weitere gehirnschädigungen zu leben.

  3. kuemal meint dazu:

    versteh… wie gehts eigentlich muttchen?

eine wortspende hinterlassen