home mail me! rss

ich hab mir in einer schnellschussaktion einen standrechner gekauft und bin jetzt unschlüssig

denn ich will das vorinstallierte vista nicht.

Sorry, there are no polls available at the moment.

10 wortspenden: “ich hab mir in einer schnellschussaktion einen standrechner gekauft und bin jetzt unschlüssig”

  1. jürgen meint dazu:

    einfach mal windows7 ausprobieren – solangs noch gratis ist. :)

  2. gerda meint dazu:

    … womöglich an versuch wert …

  3. oleschri meint dazu:

    Vista ist inzwischen viel besser als sein Ruf (Windows Mojave…). Aber wenn’s denn Zweitrechner ist, kannst du ja ein wenig experimenteller sein ;)
    Achja, Vorsicht bei der Windows 7 Beta, die läuft nach 30 (längstens 120) Tagen ab!

  4. gerda meint dazu:

    wirklich, des läuft nur 30 tage?
    shaize.

  5. kuemal meint dazu:

    Windows 3.11

    in der Hak liegt da sicher eine version rum

  6. m. meint dazu:

    ich hab das vista im büro, benutz es ohne sonderliche begeisterung oder ärger … läuft stabil und ist mir eigentlich wurscht, wie schon das xp … von daher würd ich von vista mal nicht dringend abraten.

  7. leo meint dazu:

    also ich würd wenn genügend platz auf der OS-Platte ist eh gleich mehrere OS’s installieren. Da kann mensch a bisserl experimentieren, und hat aber immer ein funktionierendes OS zum arbeiten.

    ich selbst hab vista64bit und xp64bit auf der standmaschine und bin eigentlich mit beidem sehr zufrieden.

  8. gerda meint dazu:

    vista is schon sehr ungewohnt. ich schau’s mir mal an. bezahlt hab ich ja auch dafür.

    aber ich probier mal ein bissi rum und, ja leo, betriebssysteme ausprobieren is ne gute idee!

  9. ubuntuuser meint dazu:

    meine wahl am zweitrechner:
    ubuntu 8.10 „intrepid ibex“ (dt.: unerschrockener steinbock).
    schnell. alles auf 1 cd. stabil. unglaublich easy.

    zit. linus torvalds:
    „bei software ist es wie bei sex. nur gratis ist es wirklich gut…“

    http://www.ubuntu.com/getubuntu/download

  10. gerda meint dazu:

    interessante idee, durchaus …

eine wortspende hinterlassen