home mail me! rss

eine berührungsreliquie?

(eine coproduktion von michi eibl und peter larndorfer)

16 wortspenden: “eine berührungsreliquie?”

  1. m. meint dazu:

    also ich find das super :)

  2. kuemal meint dazu:

    bin gspannt ob meine „gegner“ auch mal so geschmacklos sind wenn i unter der erdn lieg

  3. m. meint dazu:

    Naja, geschmacklos? Ich glaub nicht, dass jemand wie der Haider, der sein ganzes (politisches) Leben keinen Respekt vor Mitmenschen hatte, dessen Politik zu großen Teilen aus Diffamierung und Hetze bestend, besondren Anspruch auf Pietät hat … Wenn du dein Leben auch so angehst, dann kann das also durchaus auch so kommen :D

  4. Andrea Mayer-Edoloeyi meint dazu:

    Ich finde das auch sehr super!
    Zur Jörg Haider Kritik empfehle ich den Nachruf von Robert Misik, der die Problematik finde ich sehr gut auf den Punkt bringt http://www.youtube.com/watch?v=IUmzR6m5sVU

  5. gerda meint dazu:

    ich mag den misik ja sehr.
    und seine frisur auch.

  6. oleschri meint dazu:

    Ich hätte es auch besser gefunden, diese symbolhafte Brücke hier nach ihm zu benennen:
    http://www.youtube.com/watch?v=gHgQALH9-7M

  7. kuemal meint dazu:

    tja und nur weil jetzt jemand geschmacklos ist muss man sich also nun auf dieselbe stufe stellen und genauso sein… na dann hat die menschheit ja viel gelernt…

  8. gerda meint dazu:

    auf diese stufe stell ich mich gerne.
    (und: in *die menschheit* habe ich schon lange kein vertrauen mehr)

  9. m. meint dazu:

    ich fänds ziemlich geschmacklos so zu tun, als wär haider kein hetzer, nazi, rassist, antisemit, besoffener, mitmenschen gefährdender todesraser gewesen, über den man nun nichts böses sagen, schreiben darf – geschweige denn spaß machen. naja, aber geschmack ist so ne sache, was manche geschmacklos finden, das finden andre sehr, sehr lecker …

    aber ihm ists ja jetzt eh wurscht, was man über ihn sagt, schreibt, photoshoppt :D

  10. kuemal meint dazu:

    zwishen sachlich kritisieren und blöd drumrumreden ist halt doch ein unterschied.. nur für den fall das es nicht ganz klar durchkommt war haider zudem familienvater, hatte freunde welche ggf von solchen absonderungen verletzt werden könnten.

    genausogut könnte man ja jetzt über meinen grossvater herziehen welcher im 2. wk an der falschen seite gekämpft hat (so wie wohl 80 % unserer grossväter) und dennoch war er mein grossvater und pest und cholera über denjenigen der sein andenken schändet…

    ich kann nicht auf der einen seite toleranz und verständnis einfordern auf der anderen seite aber ebendiese einstellung mit füssen treten.. naja so manche können das schon ;-))

  11. m. meint dazu:

    ach, ich halt „blöd drumrumreden“ für eine der tollen freiheiten – eine, die wir genießen und ausleben dürfen, eben weil leute wie der jörgl nicht an der macht sind. und toleranz und verständnis? ne, echt, ich seh nicht ein, warum man für nen antisemiten, rassisten, hetzer toleranz und verständnis aufbringen soll. wo kämen wir denn hin, wenn wir sowas tolerieren würden?

    achja, und den spaß über unsre opas gibts schon, seit jahren: http://www.sturmtruppen.it/ … der zeichner, bonvi, ist aber bei nem autounfall gestorben bevor pest und cholera ihn erwischt haben.

  12. wan meint dazu:

    falsche Seite! richtige Seite? Pest und Cholera?

    Ich dachte das Andenken lebt in den Köpfen und Herzen der Menschen. Wenn das so ist dann kann ein Sturmtruppen Comic, eine Jesus-Karikatur und eine Fotomontage das auch nicht ändern. Über meine Größväter und -mütter kann jeder sagen was er will. Wie sollte man das auch verbieten können.

    Mir wäre lieber es gäbe mehr Verarschungen über Abraham, Mose, Jesus, Mohammed, Buddha und Tom Cruise und dafür weniger beschmierte Wände und zerstörte Friedhöfe.

    Nur weil jemand Tot ist, ist er kein besserer Mensch, sondern nur ein toterer Mensch. Sollte einer unserer Großväter mit Freuden oder aus Kalkül Andere verhetzt, gequält oder getötet haben, dann werde ich mir schwer tun ihn als Vorbild oder super Typen zu sehen.

    Blut verbindet, aber es darf nicht blind machen.

    le wan

  13. johnny2000 meint dazu:

    ha, ha großartiges foto – nachdem mein pet hate den löffel abgegeben hat, wäre auch die benennung einer vodkamarke nach ihm recht passend …

    schade, daß petzi petzner nicht für mehr realsatire in der austropolitik sorgen kann.

    kärnten wird noch länger nicht mit einem besuch von mir rechnen können, solang die dörfler frei rumrennen.

  14. m. meint dazu:

    :) … zum thema vodkamarke gabs ein sehr treffendes bild in der titanic

    http://tinyurl.com/d8k29g

  15. kuemal meint dazu:

    irgendwie werd ich falsch verstanden…

    ich hab ja ned verlangt ihn zu verherrlichen oder? ich hab eigentlich nur respekt und toleranz gegenüber den „hinterbliebenen“ erwartet…

    aber es ist halt immer noch jede meinung gut… solangs die eigene ist..

  16. m. meint dazu:

    Hahaha

    Peter hat mich grad drauf aufmerksam gemacht: Stermann und Grissemann haben unsren Witz geklaut :D …

    http://willkommen-tv.at/player.php?fid=F61P1&sid=F61#F61

    Ab Minute 5:50

eine wortspende hinterlassen