home mail me! rss

okay, wer war das?

wer hat mir diesen staphylococcus aureus verpasst?

während ich mir gestern abend nach ein wenig netgedoktore noch denke, *ach, das kann doch nicht so schlimm werden! das augenlied ist eh kaum geschwollen und juckt ja nur ein kleinwenig* sieht die sache heute morgen schon ganz anders aus – ich hab mein aug erst garnicht aufbekommen in der früh! the horror, the horror!

ich sehe aus, als hätte mich ein superschwergewichtsboxweltmeister vermöbelt, ohne scheiß.

dabei hab ich nur ein gerstenkorn, eine entzündete tränendrüse also, was sich in einem verdammt unansehnliches riesenaugenlied zeigt. ich hatte ja keine ahnung, dass das in wahrheit eine bakterielle infektion ist. wie ekelhaft. ich hatte sowas mal als kind, aber mei, als kind da kommt man ja mit allerhand bakterien in kontakt, weil man alles abschleckt und angreift! pfui.

aber gut, meinem immunsystem hats gefallen, ich war ein sehr robustes kind!

und was ist jetzt? ich bin erwachsen und das immunsystem ist im arsch? ich kann nicht mal so eine hässliche kleine bazille abwehren, die ich mir offensichtlich beim osterverwandtenbesuch eingefangen hab? okay, nachdem ich vor kurzem das erste mal seit ein paar jahren wirklich krank war, mit fieber and everything, sollte ich vielleicht einfach ruhe bewahren und mit meinem betaferonmodifizierten immunsystem nicht so hart ins gericht gehen.

jetzt erst mal kühlen.
das soll helfen.

oh gott, ich sehe schrecklich aus.

nachtrag

nachdem die schwellung schwindet und ich soeben einen not-termin bei einem äußerst hübschen augenarzt in urfahr wahrgenommen habe (*schmacht*), hab ich beschlossen, dass ich NIE MEHR WIEDER meine verwandten anfassen werde. bestimmt hat mir am sonntag irgendjemand aus der weiteren familie diese bazillen aufgehalst! fragt sich nur, ob ich das jetzt auf die ständig überall rumwuselnden gschrappen meiner cousins schieben kann oder ob jemand von den onkels und tanten die bakterienschleuder war … naja, hilft eh nix. ich schmier mir jetzt die salbe ins aug.

9 wortspenden: “okay, wer war das?”

  1. CaYaRo meint dazu:

    mir tut allein vom lesen, das Auge weh…….

    gute besserung

  2. pjahn meint dazu:

    Hatte ich vor ein paar Monaten auch. Hoffe du warst bei einem Augenarzt! Also ich musste Antibiotika nehmen, Augentropfen, Augensalbe. Denn das kann gefährtlich werden.

  3. gerda meint dazu:

    ich hab ja nicht mal einen hausarzt in linz, geschweige denn einen augenarzt!
    jetzt mach ich mir aber langsam sorgen.

    (je älter ich werde, desto mehr wird das weblog zum weh-weh-log!)

  4. oleschri meint dazu:

    Hier kannst du mit dem staphylococcus auch knuddeln…
    http://www.riesenmikroben.de/store/article/104

  5. gerda meint dazu:

    das hässliche kleine bazille nehme ich natürlich sofort zurück!

    in den warenkorb legen!
    IN DEN WARENKORB LEEEEGEEEEN, sofort!

    :)

  6. pjahn meint dazu:

    ahja….
    der stoascheissakoarl…

  7. d'margit meint dazu:

    gibts a selbsthilfegruppe für schaasaugen? ich möcht beitreten. ich quäl mich jetzt auch mit so einem ding rum….. ist nicht lustig und sieht noch dazu ziemlich blöd aus ….. und meine räumliche wahrnemung hat sich verschoben…. d.h. ich ramme wieder türen, tischkanten usw. beim versuch einfach vorbeizugehen. bla bla bla

  8. d'margit meint dazu:

    scheit aber trotzdem trendy zu werden dieses ding.

  9. gerda meint dazu:

    woah, so *gesehen* sind wir ja wieder VOLL VORN DABEI, marge!! ich hab jetzt soweit beiden augen durch mit diesem schaasaug-ding und ich bin froh, dass ich’s wieder los bin – du hast recht, bei aller coolness eines geschwollenen gucks, auch das plötzliche räumliche handicap ist nicht ohne … mich hats auch ständig wo drüberg’haut …

eine wortspende hinterlassen