home mail me! rss

neue lage 30 tage … oder so …

sehr inspirierend, und ich liebe es schlicht! diesen xmas-tree dürfte mir santaclause sofort in die bude tragen! vielleicht sollte ich die idee klauen und modifiziert im zugeschlichteten regal umsetzen … (IJM bringt großartiges design aus den niederlanden)

that time of year again? ugh! quick, gimme punsch und eierlikör – sonst halte ich die ganze glitzerdeko nicht aus! abgesehen davon, dass für mich nicht die x-tausendeuro-packerl am 24. dezember zählen sondern die klitzekleinen kleinigkeiten während des jahres – das stollwerk, das man mir in die jackentasche schleust, der sat-receiver, der auf dem weg zum ursprünglichen besitzer aufmerksamerweise bei mir station macht, die brunches, die kaffeeklatsche, das bar-gelunze, die kurzen tratscherl, die wanderungen, die unverhofften aufmerksamkeiten, die warmen decken unter dem kalten arsch, die anrufe, die sonnenstunden … DAS, ja das sind die wahren geschenke, man mag sie für alltäglich und nicht erwähnenswert halten, aber ich persönlich messe eher an solchen dingen als am zwanghaften konsumgüter-trari-trara in der weihnachtszeit!

dass ich gestern völlig unerwartet und unverhofft ein verfrühtes weihnachtsgeschenk gekriegt hab, das niemalsnicht, ever! jemals! zu toppen sein wird, das werde ich trotzdem feiern. die realistin in mir meint allerdings, dass der bescheid noch abgewartet werden soll, bevor ich die korken knallen lassen kann. die kinderpunschkorken vom wärmepol, um genau zu sein – macht euch schon mal warm, wenn ihr demnächst mit mir ein schluckerl schlürfen wollt!

gut, ich gebe zu, mich auch gelegentlich mal zu früh gefreut zu haben – das scheint sogar ein kleines hobby von mir zu sein, damit ich dann auch garantiert ausgesprochen masochistisch und mit karacho einen bauchfleck machen kann, der sich gewaschen hat.

but not this time, weil:

alles wird gut!

(gefunden bei hizir)

eine wortspende hinterlassen