home mail me! rss

i’m at home, baby

seit ichweißnichtmehrwielangeschon komme ich, wenn ich an einem freitag oder samstag fortgehe, zwischen 2 uhr und 5 uhr heim. samstag kanns gerne auch mal länger werden, und dass ich mal vor 3 heimgekommen wäre an einem samstag, daran kann ich mich eigentlich garnicht erinnern – zumindest die letzten 2 jahre nicht. jetzt ist es kurz nach mitternacht. ich sitze zu hause vor dem pc.

ich bin zu müde, zu faul, zu ausgelaugt or whatever, um heute mit den youngsters mithalten zu wollen und (wieder!) nach schlag zu fahren. ich lege mich auf die couch und warte zu jackass auf den schlaf, der mich unweigerlich in kürze übermannen (überfrauen?) wird.

und: seit etwa 4 stunden gibts schnee

2 wortspenden: “i’m at home, baby”

  1. carla meint dazu:

    schnee.
    oag, sehr oag.
    ich hab davon getraeumt heute. von schnee.
    aber bei uns ists normal, das wetter. und meine lichtlampe hab ich ja auch noch ;)

  2. sarah meint dazu:

    neid! bei uns fallen nur blätter, zwar hübsch bunt, aber nicht so schön wie knirschige, weiße schneeflocken * **

eine wortspende hinterlassen