home mail me! rss

spaßbremse!

nachdem ich nun schon seit monaten unbeirrbar diesen süßen kleine browser flock verwende und ihn auch in missionarischer kleinarbeit unters volk bringen will – mit dem update von 0.7 auf 0.9 ist quasi alles anders!

schade, soo schade!

ein großes plus ist natürlich die bessere integration diverser socializing-plattformen und onlineservices … jetzt geht zwar weit mehr als bei version 0.7 – im mediastream kann man jetzt flickr, photobucket, youtube, blogger, blogsome, livejournal, typepad, wordpress, xanga und auch eigene tools verwalten – doch der browser ist so dermaßen unhandlich und lahm geworden, dass ich beinahe zu weinen beginne, jedesmal wenn ich ihn aufreiße.

erstes und wichtigstes manko trotz all der geilen features – kaum rennt der browser beträgt die systemauslastung zwischen 95 und 100 prozent. sowas ist natürlich inakzeptabel, sorry! ich hab jetzt noch ein wenig versucht, in diversen foren nach antworten zu suchen – scheinbar gibt es keine.

wie soll eine socializing-nutte wie ich mit so einem schweren und kaum manövrierfähigen browser leben können?! flock 0.9. hat zwar jetzt alle meine wunschfeatures – schön und gut, aber in dial-up geschwindigkeit geht das einfach nicht, folks! ich will nicht 30 sekunden darauf warten müssen, ob ein flickr-foto nun angezeigt werden kann oder nicht.

und so wechsle ich enttäuscht zurück auf firefox (jaja, jetzt wieder angekrochen kommen …), denn mit firefox kann man sowieso nichts falsch machen. die performance stimmt, die greasemonkeygschichten sind auch fein, bookmarks und accounts verwalte ich sowieso online und sind so weder nach browserwechsel noch nach headcrash (gott bewahre!!!!!) in gefahr.

ewig schade flock, jetzt trennen sich unsere wege! du warst so vielversprechend, wie habe ich es geliebt, bei dir alle meine socializingsachen aus einer hand zu bekommen! aber wir sehen uns frühestens nach version 1.0 wieder. und ich hoffe, du hast dann aufgeräumt und schaffst es, mich wieder rumzukriegen …

nachtrag
nachdem ich nun noch ein wenig am profile herumgetweaked hab, scheint sich sowohl die CPUauslastungssache als auch das merkwürdige verhalten des mediastreams erledigt zu haben. aber come on, was machen user und userinnen, die sich programmiertechnisch nicht auskennen und nicht mal wissen, wo sie die profile.ini finden und wie sie diese verändern können? die developer sollten sowas wirklich im auge behalten, bevor sie vorschnell einen release mit dermaßen vielen bugs auf den markt werfen … ich schau mir die sache jetzt weiter an und fahr einstweilen zweigleisig mit flock und firefox.

eine wortspende hinterlassen