home mail me! rss

warum nicht auch mal grössere brötchen backen!?

no-knead bread, take two

360 g mehl (3 cups)
halben teelöffel trockengerm
2 teelöffel salz
360 ml wasser (1,5 cups)

alle zutaten grob durchmischen und mindestens 12 stunden mit einem tuch bedeckt an einem warmen ort gehen lassen. 20 stunden schaden auch nicht.

nach dem aufgehen auf eine bemehlte fläche oder ein bemehltes tuch kippen und zwei-, dreimal zusammenfalten – aber nicht mehr kneten. noch ein weilchen in ein tuch eingeschlagen an einem warmen ort rasten lassen.

in der zwischenzeit einen topf mit deckel in den backofen schieben und wirklich, wirklich heiß machen … so um die 250°c.

ist der topf erst mal heiß, den brotteig einfach vom bemehlten tuch reinschupfen, den deckel drauf und 30 minuten bei 250°c in den ofen schieben. nach zirka 30 minuten den deckel entfernen und nochmals zirca 15 minuten weiterbacken, diesmal aber mit weniger temperatur.

das brot rausnehmen, wenn die kruste schön braun ist.

ergibt gut 1/2 kilo feinstes broti.

sooooo gut. und so unglaublich einfach!!
und schmeckt ein bissi wie ciabatta.

eine wortspende: “warum nicht auch mal grössere brötchen backen!?”

  1. Don meint dazu:

    muss isch glei ma ausprobiere… lecker…

    Wer’s mal schnell braucht – der „quickie“ unter den Brotrezepten:
    30 dag (weizenmehl) Dinkelmehl
    20 dag Roggenmehl
    10 dag Buchweizenmehl
    (wenn‘ was anderes ist, fragt keiner danach… je nach Geschmacksvorlieben)
    1 Würfel Hefe
    1/4 l lauwarmes Wasser
    2 TL Sallz
    5 dag Leinsamen, Kümmel, Koriander, Fenchel,… was man mag

    zusammen mischen, gut schlagen (geht auch ohne Küchenmaschiene – wir ham zumindest keine…)

    1 Stunde gehen lassen – irgendwo wo’s warm is…

    Brötchen formen (müssten 20 rausgehn)
    kreuzweise einschneiden
    mit Eigelb-Milch-Gemisch bestreichen
    Leinsamen druf
    15 min. Ruhe brauchen die Dinger und dann ab ins Rohr – ca. 35 – 40 Minuten
    und noch ein Tipp: eine Schale mit kochendem Wasser in den Backofen stellen…

    wohl bekomms… (bin schon gespannt was noch so kommt)

eine wortspende hinterlassen