home mail me! rss

setzen, fünf:

5 dinge, die du willst, aber nicht hast:
* noch ein wenig länger stipendium
* einen coolen boyfriend – kleinen arsch, der mich bescheisst
(wenn du das hier liest: ich finde immer noch, dass du ein arsch bist)
* ein paar kunstgeschichte- und freifachzeugnisse
* ein bett, oder zumindest ein gscheiter lattenrost
* mehr zeit zum schlafen

5 dinge, die du nicht willst, aber hast:
* verpflichtungen
* hüftspeck
* dauernd irgendwelche spinnen im vorzimmer
*
* einen freien dienstvertrag … hello scheinselbstständigkeit!

5 dinge, die du nicht willst und nicht hast:
* die kretze
*
*
* eine doppelhaushälfte
* einen minivan

5 dinge, die du schon immer wissen wolltest:
* warum?
*
*
*
* wann?

… aus dem stöckchen-blog

5 wortspenden: “setzen, fünf:”

  1. Clemens meint dazu:

    5555555555555
    55555 55
    5555 5
    55 55
    55
    55
    55 5555
    55 5555555
    55555555555
    5 555
    555
    555
    555
    5555 55
    555 555
    555 555
    5555 5555
    55555 55555
    5555555555555
    5555555555

  2. gerda meint dazu:

    i see what you mean.
    nice one!

    ich steh total auf ascii-art!

  3. schnurstracks meint dazu:

    ja, so ein „kleiner arsch, der einen bescheisst“, das wär schon was…

  4. gregor meint dazu:

    Tja, meine Oma, der ich im übrigen sehr viel anvertraute, sagte mal, nachdem ich betrogen, verlassen und mit gebrochenem Herzen zurück gelassen wurde: „zum bescheißen gehören immer 2“ … damals von ihr missverstanden geglaubt, weiß ich heute, rund 20 Jahre später, sie hatte recht. Ich trug meinen Teil dazu bei, wenn (oder gerade deshalb) auch passiv. Jahre später haben wir uns ausgeredet, was mir persönlich wichtig war, denn es belastete mich doch sehr (auch in nachfolgenden Beziehungen) Allerdings sollte man sich auch nicht all zu sehr reinsteigern, wenn eine Bekanntschaft nach ein paar Wochen wieder passé ist. Ich glaub da kann man auch noch gar nicht von Beziehung reden.

  5. gerda meint dazu:

    wie ich merke, hat sich seit 2006 ziemlich viel erledigt aus meiner (damals) toooootal wichtigen liste!

    die zeit heilt … eh scho wissn.

eine wortspende hinterlassen