home mail me! rss

archiv: Dezember, 2010

see you on the other side

den rest lesen »

aller guten dinge

threewords me!

spieltrieb vs putzanfall

ich glaube, ich hab ne aufmerksamkeitsspanne wie ein kleinkind:

kaum mache ich mich daran, mit meinem super cyberclean high tech cleaning compound mal wieder zwischen meinen tastaturtasten rumzurubbeln, endet es damit, dass ich eine dreiviertel stunde lang von allen möglichen gadgets (und sonstigen dingen, die ich zu fassen bekomme!) abdrücke mache. und mich mit einem neongelben gatschknödel durch mein wohnzimmer rolle. im übertragenen sinn natürlich, aber immerhin.

ich will dann immer spielen statt putzen!

„ich war schon durch und durch erwachsen – und nun dieser rückfall!“

„heast oide, reiss o mit deiner kamera, sonst tuschts!“

sowas in der art wollte sie bestimmt sagen.
oder „gääda“.

das hausinterne christkind hat uns eine buttonmaschine geschenkt

(also wir uns selbst und gegenseitig)

und ich sehe überall nur mehr kreisrunde buttonmöglichkeiten!!
aaaargh!
das macht mich fast wahnsinnig, wie geil!!

nächstes jahr schenke ich nur frieden und liebe!

ich schneid mir sonst am end noch die flossen ab!

lunar- und luna-update

ich bin ja ein astrologiefan, seit ich 12 bin oder so.

und die mondfinsternis letzte nacht ist erstmals seit 1638 mit der wintersonnenwende zusammengefallen, mir taugt sowas. ein rares ereignis, kann man sagen!

was aber zweifelsohne vielviel wichtiger ist: luna kann gerda sagen!! gut, es is ein mit nachdruck artikuliertes gääda, aber ich flipp jedesmal verzückt aus, wenn sie mich namentlich erwähnt.

blöd nur, was mir erst heute aufgefallen ist:
ab sofort kann sie mich bei ihren eltern verpfeifen, oh schreck!

„sche***? ar*****ch?! luna, woher hast du die wörter?“ – „gääda“

ach, die kleine lernt ja sooo schnell!
jetzt wirds also zeit, ihr das prinzip von bestechung zu erläutern!

älter »