home mail me! rss

archiv: November, 2008

na endlich

mit all den unwetterwarnungen in all den wetterberichten der letzten zeit musste man den schnee wohl kommen sehen. ich freu mich jedes mal über die ersten flocken! und ich steh total auf diese gedämpfte schnee-akustik. während ich ja hin und wieder maule, weil ich unmotorisiert unterwegs bin, so bin ich doch froh, wenn ich kein auto winterfest machen muss oder eis von der windschutzscheibe kratze, fluchend.

fleet foxes – white winter hymnal

mkay. vielleicht ist genug doch nicht genug

ich wollte mir ehrlich ein regencape kaufen, ich schwörs. nach neongelb und rot schwebte mir aber eher was durchsichtiges vor – was ich schließlich auch fand. in der männerabteilung, 14€95 hätte es gekostet.

doch ich konnte mich einfach nicht dazu durchringen, es tatsächlich zu kaufen.
mann, die teile sehen vielleicht scheiße aus, selbst in neutralem *duchsichtig*!!

jetzt parkt mein radl also im regen, weit weit weg von zu hause. ich habe auf bim / regenschirm zurückgegriffen … mal schauen, wie lange ich im-regen-motschgernd-heimtraben tatsächlich aushalte, bevor ich mich in einen potthässlichen plastikfetzen einwickel.

*grmpf*

last but not least

wir mir gestern schon dämmerte und heute mehr und mehr klar wird – diese diffusen ohrenschmerzen und die höhere temperatur seit vorgestern abend, das sind nicht ohrenschmerzen und fieber, das ist ein fucking weisheitszahn, der sich da rechts oben den weg in die freiheit bahnt!

irgendwie ist das spannend – man weiss ja selten, wann man etwas zum letzten mal tut. wenn man mit jemandem zum letzten mal spricht, bevor er stirbt zum beispiel. oder wenn man zum letzten mal mit jemanden schläft, bevor eine beziehung endet. sowas kann man im vorhinein kaum wissen, und schon garnicht, während es passiert. dass ich jetzt also definitv sagen kann: das ist mein allerletzte zahn, den ich mir da grad wachsen lasse. that’s it. das ersatzteillager in meinem maul ist nun aufgebraucht.

hat auch irgendwie was beruhigendes, das letzte mal so präzise zu erleben.

check, one, two …

Now for those of you who don’t follow pop culture and web trends, et. al, a „mosquito tone“ is simply a 17KHz sine wave that geeky youngsters have been known to use on their cell phone to alert them when they’ve got a text message so the teachers can’t hear it. See, studies say that most of us old folks (I’m over 30 now) can’t hear much above the 13-14KHz range. [mosquito tone test]

ich habs probiert – ich kann die 16 kilohertz auch noch hören, schwach zwar, aber immerhin. und mit headpones, vielleicht ist das auch ausschlaggebend. wenn ich über die lautsprecher fahr, dann höre ich die 16 kiloherz nur, wenn ich mir sehr sehr sehr konzentriere.

ich bin vielleicht doch so jung und dynamisch (damisch??), wie ich immer denke?

(gefunden durch )

prost!

wein im tetrapack, ein zweischneidiges schwert.
klingt irgendwie nach komasaufen im freistädter stadtpark!

aber gehobener wein in sexy tetrapax? da würde frau bobo in mir schnell zur säuferin werden! mann, hier würde mein fehlender vorderzahn wiederum total gut zum säuferinnen-ethos passen – hätte ich bloss so ein tetrapack unter arm!

erinnert mich auch ein wenig an fetzi, das mit luxuswein gebraut wird …

der image fulgurator in 3sat

in rund 20 minuten wird der grandiose image fulgurator in der 3sat-kulturzeit vorgestellt.

[ die mediathek von 3sat ]

ein guter mann


Watch CBS Videos Online

ich finde barack obama sehr sympatisch

« neuer · älter »