home mail me! rss

archiv: Oktober, 2008

wunderbar

misiks frisur, wie immer sehr zexy!
:D

auch der artikel im profil ist sehr aufschlussreich

genug ist genug

es reicht!
ich kaufe mir so’n regencape fürs biken, ich schwörs!!
ich kann doch nicht jeden tag ganz nass in die arbeit / auf die uni kommen?!

mit sowas wäre ich zwar perfekt retro gestylt, patschnass würd ich aber trotzdem werden.

(vielleicht sollte ich mir auch mal nen kotflügel ans radl montieren)

[ salon ] : to paint for the ear

weil ichs gar auf die LBI-homepage gestellt habe, nun auch hier für euch ein exklusiver veranstaltungshinweis – aus erster hand sozusagen!

Das Ludwig Boltzmann Institut Medien.Kunst.Forschung. lädt ein zum Salon:

Vortrag von Simon Shaw-Miller: ‚to paint for the ear‘ : Music’s Synaesthetic Shadow

am Mittwoch, 5. November 2008 um 19.00 Uhr
im ÖH Café Dokapi
Kunstuniversität Linz, Kollegiumgasse 2 (Postgebäude), 2. Stock

Der »Salon« dient der öffentlichen Diskussion von Forschungsschwerpunkten des Instituts und weiteren Themen der Medienkunstforschung. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

schwarzer humor im fernsehen am beispiel „six feet under“

wie oft kommt es schon vor, dass du eine wissenschaftliche arbeit über deine lieblingsserie schreibst?

öha!

es wird wohl an der globalen erwärmung liegen, dass meine erdbeerplantage in den letzten tagen eine knackig-rote frucht produziert hat! es ist ja schon fast november!

*wltf*

a magazine for the discerning voyeur

„ein magazin für den anspruchsvollen/bekennenden voyeur“

das kann ich nur gutheißen, so als voyeurin :)

zwanzig

im rahmen der recherche für eine seminararbeit auf interessantes gestossen.
völlig irritiert, weil eine einzige registrierung nicht von mir getätigt wurde.

ist tschoerda am ende doch nicht soooo einzigartig?

ich wittere identitätsklau !!!

« neuer · älter »