home mail me! rss

archiv: Dezember, 2007

formidable musik!

als bekennende fm4ianerin muss ich mir natürlich die jahrescharts reinziehen, wenn ich für die party heute nacht vorschlafe. meine persönliche nummer eins ist heuer wohl beirut (nur auf 21? ihr schweine!). wobei, coco rosie waren auch ein jahreshighlight (oh gott, wie konnte ich feist und amy winehouse beim zurückschauen auf 2007 übersehen?) … schaumer mal, was der sender meines vertrauens dazu zu sagen hat.

und hörts auf mit den böllern vor meinem fenster, ihr depperten gschrappen!
so kann ich mich nicht ausruhen!

morgen dann das fm4 neujahrskonzert mit arcade fire. grandios!

(wasdenn wasdenn, texta und attwenger auf platz eins der jahrescharts? hm. wirklich nicht meine erste wahl, an dieser nummer hab ich mich schon längst satt gehört. aber linzer on top, sowas ist ja prinzipiell auch gut …)

the last good day of the year

alle jahre wieder … der letzte tag des jahres – ist das nicht auch die zeit der sinnlosen jahresrückblicke?

meh, freut mich nicht.

ich will nur danke sagen.
war ein schweres jahr, aber auch ein über alle maßen schönes mit wendungen, die ich nie im leben kommen hab sehen. spannend wars, dafür sag ich danke.

ich kann garnicht fassen, dass ich auf meinem foto-laufwerk morgen schon wieder ein neues jahr anfangen muss.

2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008

vielleicht ein guter zeitpunkt mal wieder auf die pensionierte come.to/gerda zu schauen und nostalgisch zu werden … ?

genug gesülzt. wir sehen uns auf der party heute, ja?

ein postkartenfetisch will gepflegt werden!

aber ich mag auch schilder, und dieses hier werden wir wohl an die haustüre nageln, meine zwangsneurosen und ich. hat mir mein zynismus befohlen.

den rest lesen »

asus, du hast mich verführt!

gut, der name EeePC ist ein wenig dämlich und lahm …
aber ernsthaft, ich will mir so ein süßes subnotebook kaufen – in schwarz oder weiß.

damals, ja damals

es ist doch interessant, was man über die jahre so online über sich preisgibt und was dem hochgeschätzten publikum im endeffekt davon in erinnerung bleibt – das da oben zum beispiel ist ein weblogbanner/header von 2003 … hach, das waren noch zeiten, was?

TED talks | larry lessig: how creativity is being strangled by the law

ich hab ja schon des öfteren auf TED | Talks hingewiesen … larry lessig zum beispiel (er ist zufällig der gründer der creative commons foundation) spricht sehr (achtung, wortwitz!) lässig über user generated content und creative commons, einem prinzip, dem ich ja auch ausgesprochen gerne folge, seit ich in damals angefangen habe, in meinen visuals found footage zu verwurschten und zu remixen …… und ganz zufällig wird mir bei der zweiten seiner „three stories and an argument“ auch ganz weihnachtlich, das ist auch der grund, warum ich diesen TED | Talk ausgerechnet heute poste … den rest lesen »

und was fallt euch auf? es gibt koan schnee nitt!

älter »