home mail me! rss

archiv: Juli, 2006

ich gebe auf

ich gebe auf
als ich, damals noch in der turm-wg wohnend, mit meinem acer ankam, da waren die ersten worte vom fetten könig „shitty acer!“.

zwei jahre, ein totes motherboard, einen headcrash und ein verschmortes netzteil später muss ich dem leider beipflichten …

aber dass das teil es 2 jahre mit mir ausgehalten hat, das ist eigentlich eine reife leistung. ohne polsterung einfach irgendwie in irgendeine tasche gestopft, dadurch oft versehentlich etwas härter am boden abgestellt und zuweilen auch unsanft in die ecke gepfeffert – dafür aber liebevoll mit allerlei aufklebern versehen – das hinterlässt halt spuren …

flock kommt gut …

nachdem ich das ding nun seit ein paar wochen laufen hab und es nicht mehr hergeben will, kann ich nur allen menschen raten, sich ebenfalls diesen browser zuzulegen. auch die futurezone schreibt jetzt einen artikel drüber (was ja ansich noch kein qualitätsmerkmal sein muss). aber ein wenig media coverage schadet nicht, wie ich meine. denn flock ist wirklich genial für eine „kommunikationsfreudige nutzerin“ wie mich …

telekabel-schulung …

… beinahe unbezahlt. das sind die leiden eines callgirls – 2 verlorene tage und keine kohle im tascherl …

taubenmarkt bis rudolfstraße

1+1=3

alles, alles, alles gute!

jedes bild ein eisprung für mich!

ratet mal, wer soeben mit stuart freeman und rainer springenschmid in der fm4 morning show telefoniert, „tanz der moleküle“ von mia richtig erraten und ein album der woche gewonnen hat?

da soll nochmal einer sagen, früh aufstehen zahlt sich nicht aus!

wanna listen? (danke, fm4-iris!)

fiasko!

.
.
.
.
.
.
.
laptop tot!
.
.
.
.
.
.
.
oder zumindest im koma.

älter »