bücher
Bäckerei Poetry Slam, Innsbruck
(vormals Bierstindl Poetry Slam, seit Herbst 2002, meist jeden letzten Freitag im Monat)

Der Poetry Slam ist umgezogen und hat in der Kulturbackstube Die Bäckerei eine neue Heimat gefunden!
Neuer Ort, sonst alles wie gehabt:
Wettlesen um die Gunst des Publikums
Offene Bühne für eigene Texte,
5 Minuten Zeit, 2 Runden, viel Vergnügen
Slam-MC: Markus Köhle

BPS die neuen Termine!

Im ersten Halbjahr 2012 konsequent jeder letzte Freitag im Monat, das heißt:

Freitag, 27. Jänner
Freitag, 24. Februar
Montag, 5. März BPS-Special
Freitag, 30. März Slammer.Dichter.Weiter.
Freitag, 27. April
Samstag, 5. Mai Stromboli Slam
Freitag, 25. Mai
Freitag, 29. Juni

wie immer um 20 Uhr 30, wie immer € 3,50 Eintritt.

Aber NEU!!!
Vorher gibt es nun immer einen Workshop für alle, die die Slam Bühne für sich erobern wollen. Workshopleiter im Jänner ist der Vielfachsieger des BPS Stefan Abermann (Beginn 17 Uhr, Anmeldung per Mail an mich: markus_roland.koehleATchello.at), im Februar wird der Ö-Slam-Champ Koschuh den WS gestalten (Beginn 16 Uhr, Anmeldung auch bei mir).

Zum BPS-Special
Der deutschsprachige Meister 2010 Patrick SALMEN (Wuppertal),
U-20-Meisterin 2009 Yasmin HAFEDH (Wien), Tobi KUNZE (Hannover), Mieze
MEDUSA (Wien), Björn HÖGSDAL (Kiel), Nadja BUCHER (Wien), Martin Fritz
(IBK), Ö-Slam-Meister 2009 Stefan ABERMANN (IBK), Markus KÖHLE (der
BPS-MC), und andere Größen der deutschsprachigen Poetry-Slam-Szene werden so richtig rocken und der Koschuh moderieren. Und das bei gewohntem Eintritt von nur 3,50!

Zu Slammer.Dichter.Weiter.
Ein gemischtes Doppel der Sonderklasse: Katinka BUDDENKOTTE und Stefan ABERMANN. Beide werden im Vorfeld mit dem aktuellen „Innsbruck liest“ Buch konfrontiert, sie reagieren darauf in ihrer Form und rezitieren dann abendfüllend ihr Slam-Programm. Eine einmalige Slam-Show. Eintritt: 3,50 €

Zum Stromboli Slam
Einmal im Semester wird auch in Hall, im Stromboli geslammt, dort bei freiem Eintritt aber mit legendärer Abzappelparty nach dem Slam. DJ Martin Fritz

Zum Workshop
Slam Poetry ist Bühnenpoesie, ist Literatur, die sich besonders dazu eignet vorgetragen zu werden. Textsorten wie Prosa, Lyrik, Rap, Tagebuch, (Schüttel-)Reim usw. sind gleichermaßen willkommen und geeignet, Hilfsmittel wie Clownsnasen etc. dagegen eher nicht: Es geht um das performte Wort, es geht darum, den eigenen Texten Leben einzuhauchen und Spaß am Auftreten zu haben. Performance versteht sich als die Kunst, eine Brücke zum Publikum zu schlagen, bei den ZuhörerInnen für offene Ohren zu sorgen.
Im Workshop geht es um beides: es geht darum, eigene Texte zu verfassen. Es geht aber auch darum beim Schreiben oder danach, die dem Text am besten zu Gesicht stehende Performance zu finden: mal laut, mal leise, mal schnellsprechend, mal mit Stille arbeitend...
Erfahrene Slammerinnen und Slammer führen in die Welt des Poetry Slams ein, lüften Geheimnisse, verraten Tricks, geben Tipps und slammen natürlich auch.
Schreibzeug und eventuell vorhandene Texte mitnehmen.
Teilnehmen dürfen alle Altersschichten, Anfänger, Profis, Familien- und andere -verbände.
Slam on!
Eintritt frei!

Ö-Slam 2011
07./08. Oktober im Spielboden, Dornbirn -- alle Infos hier und Dank an den Kampf der Dichter für Organisation!

Bäckerei Poetry Slam Innsbruck

 

Ö-Slam 2008 im Bierstindl Innsbruck - Fotos online!
Ö-Slam Weblog... I slam, u slam, we all slam @ Ö-slam
Ö-Slam. Die 2. österreichische Poetry Slam Meisterschaft stieg im Bierstindl, Innsbruck und zwar am Freitag/Samstag, 24./25. Oktober 2008 und zwar vor vollem Haus! Danke fürs Mitwirken, danke fürs Mitmachen, danke fürs Hinkommen!

Fotos vom Tag 1, Vorrunde 1
Fotos vom Tag 1, Erotik und Tiere Slam
Fotos vom Tag 2, Vorrunde 2
Fotos vom Tag 2, Semifinale
Fotos vom Tag 2, Finale


Ö-Slam 2009 findet am 23./24. Oktober 2009 im Posthof Linz statt!

 

Poetry Slams in Österreich: Slamachse A

 

Der Bierstindl Poetry Slam rockt und ist so abwechslungsreich wie eh und je. Jeden letzten Freitag im Monat platzt das Bierstindl-Studio verlässlich aus allen Nähten und das ist gut so. Poetry SlammerInnen aus nah und fern, sowie stimmungsfreudiges, begeisterungsfähiges Publikum bringen die Bude zum Brodeln. Die Regeln bleiben die alten. Das Publikum ist Richter, applaudiert, pfeift, grölt oder nickt stumm und anerkennend. Im Rampenlicht: Du!

Du hast fünf Minuten Zeit, selbst verfasste Texte zum besten zu geben und zwar ohne irgendwelche Hilfsmittel. No trix - no gimmix!

Im Mittelpunkt steht der Text und die Performance desselben!

Mitzubringen sind mindestens zwei Texte. Es gibt eine Vor- und eine Finalrunde, einen Sieger aber nur Gewinner! Teilnehmen dürfen alle, auch Gruppen, sofern eigene Texte vorgetragen werden.

Eintritt: Freiwillige Spenden, die direkt in die Hände des Siegers wandern!

 

 

 

Alle Fotos von Daniel K. Gebhart, Danke schön!

Poetry Slams in Österreich: Slamachse A


 
© Markus Köhle